Navigation und Service

Behördennummer 115 in Bottrop gestartet

Datum 18.05.2018

Unter der Rufnummer 115 erhalten Bürgerinnen und Bürger in den beteiligten Städten und Regionen Auskünfte zu Kommunal-, Landes- und Bundesthemen – vom Personalausweis über KFZ-Angelegenheiten bis hin zur Rente.

Lübeck Bild 6 © Stadt BottropOberbürgermeister Bernd Tischler (3. v. r.) unterzeichnet die Charta im Beisein von Daniel Krüger (rechts) von der Koordinierungsstelle im Bundesinnenministerium und dem Leiter von "Call Duisburg", Horst Hauswirth (4. v. r.). Quelle: Stadt Bottrop

Die Stadt Bottrop ist heute (16. Mai) als weitere Kommune in Nordrhein-Westfalen dem „115“-Verbund beigetreten. Damit haben über 116.000 weitere Bürgerinnen und Bürger mit der einheitlichen Behördennummer einen direkten Draht in die Stadtverwaltung. Oberbürgermeister Bernd Tischler nahm die Unterzeichnung der Charta im Beisein von Daniel Krüger von der entsprechenden Koordinierungsstelle im Bundesinnenministerium und dem Leiter von "Call Duisburg", Horst Hauswirth, vor. Das Kooperationsmodell der 115 ist auch in Bottrop ein gutes Beispiel dafür, wie sich die Verwaltungen in Deutschland auf allen Ebenen fortlaufend vernetzen.

Die 115 ist der direkte, unkomplizierte Draht für Bürgerinnen und Bürger in die Stadtverwaltung Bottrop.

Unter der Rufnummer 115 erhalten Bürgerinnen und Bürger in den beteiligten Städten und Regionen Auskünfte zu Kommunal-, Landes- und Bundesthemen – vom Personalausweis über KFZ-Angelegenheiten bis hin zur Rente. Insgesamt beteiligen sich zwölf Bundesländer, die Bundesverwaltung mit 88 Bundesbehörden und bisher über 450 Kommunen an der 115. Über 38 Millionen Bürgerinnen und Bürger aus vielen Regionen Deutschlands können den Service anwählen. Ziel ist es weiterhin, die 115 flächendeckend in Deutschland einzuführen und den Service funktional zu erweitern: Die 115 soll der einheitliche Behördenservice für Deutschland werden und künftig über alle gängigen Kommunikationskanäle erreichbar sein.

Erreichbar von montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr

Die Stadtverwaltung Bottrop ist über die 115 nunmehr von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr zu erreichen. Der Anrufer erhält bei der 115 aber nicht nur Antworten bei Fragen zu städtischen Leistungen, sondern auch Auskünfte über alle Leistungen der am 115-Verbund beteiligten Kommunen, Länder und auch des Bundes.

Mit der Teilnahme an der 115 bekennt sich die Stadt Bottrop zum einheitlichen 115-Serviceversprechen: 75 Prozent aller künftigen Anrufe sollen innerhalb von 30 Sekunden angenommen, 65 Prozent ohne eine Weitervermittlung sofort beantwortet werden. Bei komplexen Sachverhalten wird der Anrufer innerhalb von 24 Stunden eine Rückmeldung – auf Wunsch auch per Fax oder E-Mail – erhalten.

Ein Anruf bei der 115 ist für die Bürgerinnen und Bürger kostengünstig: Aus dem Festnetz und den meisten Mobilfunknetzen ist sie zum Ortstarif erreichbar. Kunden mit einer Flatrate können die einheitliche Behördennummer damit kostenlos erreichen.

Weitere Informationen zur einheitlichen Behördennummer 115 finden Sie unter www.115.de.

© 115 - 2018 Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat