Navigation und Service

Drei Kommunen des Schwalm-Eder-Kreises sind neue Teilnehmer

Datum 20.12.2018

Der kommunale Verwaltungsverband Südlicher Knüll mit den drei Kommunen Ottrau, Oberaula und Neukirchen ist seit dem 13. Dezember 2018 dem 115-Verbund beigetreten.

"Damit versprechen wir uns einen standardisierten Bürgerservice auf einem hohen Niveau", so Norbert Miltz, Vorsitzender des Gemeindeverwaltungsverbands und zugleich Bürgermeister Ottraus: "Durch gezielte Informationen werden unnötige Behördengänge vermieden. Wir erhoffen uns eine Entlastung und Optimierung der Verwaltung, da unsere Mitarbeiter durch die allgemeinen Auskünfte weniger beansprucht werden. Das wird mittelfristig auch zu einer Kosteneinsparung führen.“

Auf dem Foto sehen Sie Amtsträger und Mitarbeiter aus dem Gemeindeverwaltungsverband Südlicher Knüll, den Landkreisen Fulda und Schwalm-Eder sowie dem Hessischen Innenministerium, u. a. Klaus Wagner (Bürgermeister Oberaula, 4. v.l.), Norbert Miltz (Bürgermeister Ottrau 11. v.l.), Klemens Olbrich (Bürgermeister Neukirchen, 5. v.l.), Manfred Hendel und Steffi Schmidt (beide Hessisches Innenministerium, 10. und 15. v.l.), Matthias Reinhard und Marcel Brähler (beide Landkreis Fulda, 8. und 17. v.l.), Jürgen Kaufmann (stellv. Landrat Schwalm-Eder-Kreis, 13. v.l.).

Ottrau, Oberaula und Neukirchen werden dem Servicecenter des Landkreises Fulda angeschlossen. Die Bürgerinnen und Bürger können die 115 von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 18.00 Uhr wählen und erhalten Auskünfte zu Behördenfragen, wie z. B. zu Öffnungszeiten, Fragen und Zuständigkeiten rund um Eheschließung, Kinderbetreuung oder Kfz-Zulassung. Möglich macht dies das 115-Wissensmanagement, der Informationen zu den Verwaltungsleistungen aller 115-Teilnehmer enthält. Die Agentinnen und Agenten im Servicecenter greifen auf die Datenbank zurück, um die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten.

© 115 - 2019 Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat