Navigation und Service

Erster Teilnehmer in Thüringen: 115 Behördennummer startet im Saale-Holzland-Kreis

Datum 01.08.2016

Ab sofort kann die 115 Behördennummer auch in Thüringen gewählt werden. Möglich macht dies der Saale-Holzland-Kreis, der seinen rund 86.000 Einwohnerinnen und Einwohnern fortan den direkten Draht in die Verwaltung bietet. Der Landkreis hat dazu ein eigenes 115-Servicecenter eingerichtet, in dem Anrufende von Montag bis Freitag, 8:00 bis 18:00 Uhr, Auskunft zu ihren Verwaltungsfragen erhalten. Die Erreichbarkeit in den sogenannten Randzeiten wird durch eine Kooperation mit dem Servicecenter der Stadt Frankfurt am Main sichergestellt.

"Mit dem heutigen Beitritt wird der Saale-Holzland-Kreis Teil eines Vorhabens, das belegt, wie erfolgreich ebenübergreifende Zusammenarbeit sein kann. Was 2009 mit einer Handvoll Kommunen begann, hat sich inzwischen zum Servicestandard in vielen Behörden Deutschlands entwickelt", erklärte Dr. Thomas Herzog, Ständiger Vertreter der Abteilungsleitung im Bundesministerium des Innern, bei der offiziellen Freischaltung. "Mit dem Saale-Holzland-Kreis ist die Behördennummer nun erstmals auch in Thüringen erreichbar. Er ist damit thüringischer Vorreiter in Sachen Bürgerservice", so Herzog weiter.

"Ich bin stolz darauf, dass der Saale-Holzland-Kreis als erster Landkreis Thüringens dem 115-Verbund beitritt", unterstrich auch Andreas Heller, Landrat des Saale-Holzland-Kreises und erläuterte den Werdegang: "Wir haben 2013 mit den Vorbereitungen für ein zentrales Servicecenter im Landratsamt begonnen, das inzwischen effektiv arbeitet. Mit dem Beitritt zum 115-Verbund gehen wir den folgerichtigen nächsten Schritt hin zu noch mehr Bürgerservice und Dienstleistungsqualität für unsere Einwohner."

Jan Schneider, Stadtrat der Stadt Frankfurt am Main, machte deutlich, wieso die Freischaltung im Saale-Holzland-Kreis so besonders ist: " Der Saale-Holzland-Kreis ist die erste Thüringische Kommune, die sich dem 115-Verbund anschließt. Gleichzeitig ist der Saale-Holzland-Kreis unser erster nicht-hessischer Kooperationspartner. Damit zeigen wir, dass die interkommunale Kooperation bei der 115 auch länderübergreifend funktioniert. Sobald das Servicecenter des Saale-Holzland-Kreises über die 115 nicht mehr direkt erreichbar ist, springt unser Servicecenter ein."

Über die 115

Unter der Behördennummer 115 erhalten Anruferinnen und Anrufer Auskunft zu Verwaltungsleistungen aller Art - von A wie Abfallentsorgung bis Z wie Zulassungsstelle. Über 470 Kommunen, zwölf Länder und die gesamte Bundesverwaltung haben sich dem föderalen Vorhaben bereits angeschlossen. Damit können rund 31 Millionen Bürgerinnen und Bürger den 115-Service nutzen. Alle 115-Teilnehmer stellen Informationen zu den häufigsten Verwaltungsleistungen in der 115-Wissensdatenbank zur Verfügung. Die 115 ist in der Regel zum Festnetztarif erreichbar und in vielen Flatrates enthalten.

© 115 - 2017 Bundesministerium des Innern